Ca. 1500 - 2000 Menschen bei der Lichterkette in Herrenberg - ein starkes Zeichen ökumenischer Verbundenheit

Einen überwältigenden Zustrom von Teilnehmenden fand die Aktion "Lichterkette" als Auftakt zum Reformations-Jubiläumsjahr 2017 im Kirchenbezirk Herrenberg. Aus der übervollen Stiftskirche (ca. 1000 Besucher) und St. Josefskirche (ca. 400 Besucher) strömten die Menschen im Anschluss an die Gottesdienste aus den Kirchenportalen und machten sich auf, um die rund ein Kilometer lange Lichterkette zu bilden.
Bewegt haben in den Gottesdiensten viele Menschen die "5 Lichtblicke", die verlesen wurden.

Stellenweise bildeten sich mehrere Reihen und auch Menschentrauben. Pünktlich um 19 Uhr wurde der Reinhold-Schick-Platz für den Verkehr gesperrt und die Kette wurde unter Glockengeläut geschlossen.
Dann stimmten die Menschen den Liedkanon an: "Mache Dich auf und werde Licht ..." Und nach 10 Minuten wurde der Verkehr über den Reinhold-Schick-Platz wieder freigegeben. Viele Beteiligte nutzen die Gelegenheit der Begegnung und blieben weiterhin miteinander ins Gespräch.