Der Mömpelgarder Altar ist von September bis Weihnachten 2017 auf Reisen

Die Nachbildung des Mömpelgarder Altars ist in der Zeit von September bis kurz vor Weihnachten 2017 nicht in der Stiftskirche zu besichtigen .Vom 1.9. - 26.10.2017 wird er im Kloster Alpirsbach und vom 27.10. - 17.12. im Kloster Bebenhausen zu besichtigen sein. Anschließend wir der Altar wieder in die Stiftskirche zurückkehren.

Der Bildband zum Mömpelgarder Altar ist hier erhältlich

Titelblatt des Bildbandes

Der Bildband zum Mömpelgarder Altar - Zeitzeuge der Reformation ist in den Herrenberger Buchhandlungen, in der Stiftskirche und bei der Agentur Krauss Gmbh erhältlich.

Es handelt sich um einen hochwertigen Bildband zu einem günstigen Preis. Alle 157 Bildmotive sind in DIN A4 Größe abgebildet, dazu die Bibeltexte und spannende Informationen rund um die Geschichte des Mömpelgarder Altars.

188 Seiten, A4, Softcover für nur 18,95 €

Bestellmöglichkeit auch online unter http://www.moempelgarder-altar.de/

31.10.2016 Bildband zum Mömpelgarder Altar bei Pressekonferenz vorgestellt

Pressekonferenz zur Buchveröffentlichung

Passend zum Reformationstag, dem 31. Oktober, wurde der druckfrische Bildband zum Mömpelgarder Altar Vertretern der Presse auf der Empore der Herrenberger Stiftskirche vorgestellt.
Dekan Eberhard Feucht, Peter Groß und Helmut Maier (von links nach rechts) präsentierten den hochwertigen Bildband und gaben Erläuterungen zu Entstehen und Inhalt des Buches.
Bürgermeister a.D. Helmut Maier - Initiator des ganzen Projektes - erläuterte den Vertretern der Presse die inhaltliche Seite und Komposition des Mömpelgarder Altares. Dekan Eberhard Feucht berichtete davon, wie es zur Entstehung des Bildbandes kam. Peter Groß repräsentierte die Agentur Krauss in Vertretung des erkrankten Leiters der Agentur Ralf Krauss, die das Gesmatprojekt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Herrenberg entwickelte. 

Ausstellung einer Nachbildung des Mömpelgarder Altars - Infos

Der neue Mömpelgarder Altar auf der Empore der Herrenberger Stiftskirche

Die Ausstellung zum Mömpelgarder Altar ist nun schon über ein Jahr auf der Empore der Herrenberger Stiftskirche zu sehen. Ein moderner Nachbau des Altars des Herrenberger Malers Heinrich Füllmaurer (Entstehung des Altars um 1540) mit seinen 157 Bildern von biblischen Geschichten ist zu bestaunen. Der Altar ist wie eine große Bilderbibel. Das Original befindet sich im Kunsthistorischen Museum in Wien. Mit folgendem Link kommen Sie direkt ins Museum zu den einzelnen Bildern.

Nähere Infos zur Ausstellung gibt es im Flyer: niedrige Auflösung 500 KB,
Info-Flyer zum Altar (1,3 MB)

Vernissage zur Eröffnung der Ausstellung am 18.09.2015

Eine große Anzahl von Interessierten fand sich zur Eröffnung der Ausstellung zum neuen Mömpelgarder Altar in der Sitftskirche ein. So fand die Begrüßung durch Dekan Feucht und der eínführende Vortrag von Herrn Auer im Kirchenschiff statt.
Nach einem kleinen Umtrunk in der Turmvorhalle ging es dann auf die Empore zur Enthüllung und Besichtigung der Nachbildung des Mömpelgarder Altares.

Bilder von der Vernissage