"Tag der offenen Tür" in der Spitalkirche am 3.12.2016

lateinamerikanische Musik

Regen Zulauf hatte wieder unsere Spitalkirche am "Tag der offenen Tür" am Samstag, den 3. Dezember 2016.
Viele Besucher des Herrenberger Weihnachtsmarktes nutzen die Möglichkeit, um einen Blick in die Spitalkirche zu werfen. Nachmittags konnten die Kinder bereitliegende Lebkuchen verzieren und mit nach Hause nehmen. Am Abend um 18:00 Uhr gab es ein kleines Konzert mit lateinamerikanischer Musik.

Bilder vom Tag der Offenen Tür am 3.12.2016

Samstag, 3. Dezember 2016, "Offene Spitlakirche" - Kirche zum Anbeißen

Samstag, 3.12.2016, 14:00 – 19:00 Uhr

„Offene Spitalkirche“ – Kirche zum Anbeißen
Unter diesem Motto steht der diesjährige "Tag der offenen Tür" in der Spitalkirche am amstag, 3.12.2016 von 14.00 bis 19.00 Uhr. Allen Besuchern des Weihnachtsmarkts bietet sich die Gelegenheit, die besondere Atmosphäre in der Spitalkirche zu erleben. Die Kirche wird farblich ausgeleuchtet und die Weihnachtsgeschichte mit modernen Bildern illustriert zu sehen sein. Kinder können die Spitalkirche aus Lebkuchen individuell verzieren und mit nach Hause nehmen. Um 18.00 Uhr erwarten Sie adventliche Musik und Lieder.

Die Spitalkirche braucht jetzt Ihre Hilfe

Titelbild Präsentation

Der Umbau und die Sanierung der Spitalkirche ist beschlossene Sache. Nachdem im kommenden Frühjahr die Ausschreibungen für die Arbeiten laufen werden, soll im Oktober 2017 der erste Spatenstich sein. Und es ist geplant, dass die Umbaumaßnahme dann bis Ende 2018 fertig gestellt sein soll. Von den zu erwartenden Baukosten in Höhe von einer Million Euro sind mit Stand November 2016 rund 720.000 Euro vorhanden bzw. zugesagt. 280.000 Euro muss nun die Kirchengemeinde noch selber aufbringen. Neben der geplanten Aufnahme eines Darlehens braucht es jetzt eine große Spendenbereitschaft all derer, denen die Spitalkirche am Herzen liegt. Sehen Sie dazu folgende zum Download verfügbare Präsentation als PowerPoint oder als pdf-Datei. Zum Konto der Evangelischen Kirchengemeinde kommen sie hier.

Zukunftsbilder für die Nutzung der Spitalkirche

Gemeindeversammlung zur Spitalkirche vom 25.11.2016

Rund 50 interessierte Gemeindeglieder fanden sich im evangelischen Gemeindehaus ein, um sich über den aktuellen Stand des Spitalkirchenprojektes informieren zu lassen.
Nach der Begrüßung durch Dekan Eberhard Feucht und ersten Informationen gab Kirchengemeinderat Klaus Holzäpfel einen kurzen Rückblick über das, was bisher im Hinblick auf den Umbau und die neue Nutzung der Spitalkirche erarbeitet worden ist. Der Vorsitzende des Kirchengemeinderates Rainer Teltscher legte die geplante Finanzierung dar. Architekt Herbert Mayer und Statikerin Ursula Kallenbach informierten über die Raumplanung sowie die baulichen und statischen Notwendigkeiten zur Sanierung und Stabilisierung der Spitalkirche.
Unter der bewährten Leitung von Moderator Timo Buff schloss sich eine rege Frage- und Antwortrunde an, in der das rege und mitdenkende Interesse der anwesenden Personen deutlich wurde.
Nach einer Pause, in der die Möglichkeit bestand, die Pläne an Stellwänden noch genauer in Augenschein zu nehmen und darüber ins Gespräch zu kommen, gab Kirchengemeinderat Pfaff noch einen "Blick nach vorn" im Hinblick auf ein noch zu erstellendes Gesamtimmobilienkonzept der Kirchengemeinde.
Bilder von der Gemeindeversammlung und weitere Infos zum Spitalkirchenprojekt folgen demnächst.

Bilder von der Gemeindeversammlung am 25.11.2016

Kirchengemeinderat beschließt Umbau der Spitalkirche - 12. Oktober 2016

In seiner Sitzung am 12. Oktober 2016 hat der Kirchengemeinderat den Umbau der Spitalkirche beschlossen und auf den Weg gebracht. Ausführliche Informationen sowie die Präsentation des konkreten Terminplanes gibt es auf einer Gemeindeversammlung am Freitag, den 25. November, um 19 Uhr im Evang. Gemeindehaus in der Erhardtstraße. Der erste Spatenstich ist auf den 07.10.2017 avisiert. Zur Finanzierung muss die Kirchengemeinde bis zur Fertigstellung noch rund 280.000 Euro aufbringen.

Spitalkirche erleben - Pläne lagen am 24. + 25.10.2015 aus

Architekt Mayer erläutert den Besuchern die Pläne zur Umgestaltung der Spitalkirche

Erläuterungen durch Architekt Mayer

Am Samstag, 24.10. und Sonntag, 25.10.2015 konnten sich in der Spitalkirche alle Interessierten das Konzept und die Pläne für die Renovierung der Spitalkirche anschauen und erläutern lassen. Kaffee und Gebäck luden zur Begegnung ein. Das Angebot wurde rege angenommen.

Pläne für die Spitalkirche auf dem Weg zur Umsetzung

Blick in Richtung Haupteingang - Tübinger Straße

In seiner Sitzung am 13. Mai 2015 hat der Kirchengemeinderat das Raumnutzungskonzept für die Spitalkirche beschlossen.  Architekt Mayer wurde beauftragt auf der Grundlage der Sitzungsvorlage bis zum 1. Juli 2015 den Bauantrag bei der Stadt einzureichen.

Damit nimmt das Projekt Spitalkirche jetzt konkrete Formen an. Vorbereitet wurde die Nutzungskonzeption und das Raumkonzept in vielen intensiven Sitzungen von dem eigens dafür einberufenen Konzeptionsausschuss - vorwiegend bestehend aus Mitgliedern des Kirchengemeinderates.

Auszugsweise Einblicke in die Pläne für die Spitalkirche bekommen sie hier.
Die vom Kirchengemeinderat beschlossene Nutzungskonzeption für die Spitalkirche aufbauend auf der Grundlage von vier  unterschiedlichen Raumideen finden sie hier.

"Um die Ecke denken" war gefragt bei der Impulswerkstatt 2 am 08.12.2014 -Wohnzimmer - Fadenwerk - Tauchschule - Kirche ..

"Um die Ecke denken" - dazu sollten die Entwürfe der Studierenden zur Umgestaltung der Sptalkirche anregen. Keine Frage - angeregt haben sie - die Entwürfe - und manch einen auch aufgeregt, was da die freitrabenden Ideen der Studentinnen und Studenten hervorgebracht haben. Eben keine Vorschläge, die ausgehend von den Bedürnissen und Notwendigkeiten der Kirchengemeinde so eins zu eins umgesetz werden könnten. Aber Entwürfe, die dazu anregten noch einmal neu zu überlegen.

Wie kann man den "Raum Spitalkirche" gestalten ?

Übersicht über die 3 verschiedenen Raummodelle der Studierenden

Was kann man mit dem "Raum" der Spitalkirche alles machen? Welches Gefühl vermittelt er? Welches Raumkonzept passt für welche Ziele? Wie kann man ganz verschiedene Menschen ansprechen und ihr Interese wecken?

Als nächstes sollen die Ergebnisse der zweiten Ideenwerkstatt im Kirchengemeinderat beraten und diskutiert werden, um dann im Frühjahr des neuen Jahres eine endgültie Lösung für die Nutzung und Umgestaltung der Spitalkirche zu entwickeln.

Bilder und Eindrücke von der Ideenwerkstatt 2 am 08.12.2014

 

 

Ca. 1500 - 2000 Besucher_innen bei der Ausstellung der studentischen Modelle vom 5. - 7. 12.2014 in der Spitalkirche

Ein stetes Kommen und Gehen herrschte während der Ausstellung der studentischen Entwürfe in der Spitalkirche.

685 Personen gaben bei der Tendenzabstimmung eine Meinung ab.
Wenn man davon ausgeht, dass keineswegs alle, die in de Spitalkirche reingeschaut haben, eine Wertung abgaben, sondern vielleicht ein Dritel - maxmal die Hälfte,
dann kann man von rund 1500 -2000 Personen ausgehen, die am Wochenende in der Spitalkirche vorbeigeschaut haben.

Überraschende Einfälle, Ideen und Entwürfe präsentieren die Studierenden der Hochschule für Technik in Stuttgart in der Spitalkirche. Rund 80 Personen lauschten gespannt den Erläuterungen und Ausführungen zu den Entwürfen am Freitagabend, den 05. Dezember, in der vollen Spitalkirche. Im Anschluss an die Veranstaltung gab es ein unablässiges Kommen und Gehen von Interessierten und Besuchern des Herrenberger Weihnachtsmarktes.

Die Entwürfe der Studierenden regten ganz unmittelbar interessante und intensive Gespräche unter den Gästen über ihre Eindrücke, Empfindungen und Einschätzungen an. Es war mit Händen zu greifen, wie in den Köpfen der Besucher alte Ideen wieder aktiviert und neue Gedanken angestoßen wurden.

Bilder und Eindrücke von der Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung war vom 5.12. - 07.12. geöffnet:
Am Montag, den 8.12.2014 folgte die Ideenwerkstatt 2 im Gemeindehaus.

Weitere Bilder der Ausstellungseröffnung

Die Ergebnisse der Impulswerkstatt 1 vom 19.09. 2014 finden Sie hier

Bild von der Versammlung Impulswerkstatt Spitalkirche

Bild von der Impulswerkstatt

Ein ausführliches Protokoll mit detaillierten Informationen und Ergebnissen von der Impulsveranstaltung zur Spitalkiche finden Sie hier. Bilder vom Innenraum der Spitalkirche finde Sie hier.

Die nächsten Schritte im Beteiligungsprozess

Schaubild zum Beteiligungsprozess

Schaubild zum Beteiligungsprozess

 

 

Inspirierende Impulswerkstatt am 19.09.2014 im Gemeindehaus

Studierende der Hochschule für Technik in Stuttgart

Studierende der Hochschule für Technik in Stuttgart

Erfreulich engagiert und ideenreich beteiligten sich viele der rund 70 Besucherinnen und Besucher  der Impulswerstatt mit Beiträgen an der Diskussion.

Welches Standortprofil hat die Spitalkirche?
Wie sieht die Rolle der Spitalkirche in der Innenstadt aus?
Wie die Rolle der Spitlakirche für die Kirchengemeinde?
Welche Nutzungsoptionen und Nutzungsideen gibt es?

Stadtplaner Thomas Sippel und seine Assistentin Frau Hahn hielten die Beiträge der versammelten Besucher an der Pinnwand fest. Auf Grundlage der Vorgaben wie Baussubstanz, Raum, Denkmalschutz und Kostenahmen sowie der gesammelten Impulse und Ideen soll nun weitergedacht werden.

Die ebenfalls anwesenden Studentinnen von der Stuttgarter Hochschule für Technik werden ausgehend von diesem Abend unter der Leitung ihres Professors Wolfgang Grillitsch am 7. Dezember Planskizzen mit ihren Ideen in der Spitalkirche präsentieren.
Am 8. Dezember findet dann eine zweite Gesprächsrunde im Gemeindehaus statt und Anfang des Jahres 2015 wird der Kirchengemeinderat seine endgültige Entscheidung über Art und Weise des Umbaus der Spitalkirche treffen.

Detaillierte Informationen über die Impulswerkstatt vom 19.09.2014 folgen demnächst.