Taufe

Was bedeutet die Taufe?

Die Taufe verbindet uns mit anderen Christen auf der ganzen Erde. Bei der Taufe spricht Gott einem Menschen seinen Schutz und seine Begleitung zu.  

Oft werden diese Worte über einem Täufling gesprochen:
„Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst;
ich habe dich bei deinem Namen gerufen;
du bist mein!“

Die Taufe gilt ein ganzes Leben lang. Taufwasser und das Zeichen des Kreuzes sagen uns, dass Gott uns vergibt und neues Leben schenkt.  

Wir möchten unser Kind taufen lassen, wann ist das möglich?

Wir taufen im Sonntagsgottesdienst

Zur Zeit bieten wir folgende verschiedene Möglichkeiten an.

1. Taufe im Gottesdienst
2. Taufe im Anschluss an den Gottesdienst
3. Taufe in einem eigenen Taufgottesdienst um 14:00 Uhr

Hier finden Sie die möglichen Tauftermine.
Klären Sie bitte im Zusammenhang mit der Taufanmeldung ab, ob es an Ihrem gewünschten Termin noch "Platz" hat. 

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen oder selbst getauft werden wollen, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Pfarramt, um einen Termin für das Taufgespräch zu vereinbaren.


Im Taufgespräch werden dann die inhaltlichen und praktischen Fragen geklärt.
Folgende Unterlagen werden für die Taufe benötigt:

  • eine Geburtsbescheinigung des Taufkindes mit dem standesamtlichen Vermerk "Für kirchliche/religiöse Zwecke"
  • (sofern vorhanden) Familienstammbuch
  • falls die Paten/innen nicht zur Ev. Kirchengemeinde Herrenberg gehören, sondern außerhalb von Herrenberg wohnen, wird von ihnen jeweils eine sogenannte "Patenbescheinigung" benötigt.(Sie ist beim zuständigen Wohnsitzpfarramt kostenlos erhältlich.)

Täuflinge erhalten bei der Taufe einen Denkspruch aus der Bibel.

 

Taufsprüche finden Sie im Internet auf den Seiten der Evangelischen Kirche in Deutschland unter der Adresse www.taufspruch.de